Gymnasium » Fächer » Religion

Religion

Ansprechpartner

Pfr. Stephan Herrlich
für die Fachschaft Kath. Religion

Stefan Speyer
für die Fachschaft Ev. Religion

Religion ...das kleine Fach mit den großen Fragen.

Im Mittelpunkt stehen hier existentielle menschliche Fragen: Wer bin ich? Wer ist Gott? Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Was heißt Glauben? Wie gestalte ich mein Leben sinnvoll?

Im Rahmen des christlichen Profils unserer Schule nehmen alle Schülerinnen von Klasse 5 bis 13 am evangelischen oder katholischen Religionsunterricht teil.

Wir gestalten den Religionsunterricht in einem Miteinander der Konfessionen. Dabei fördern wir sowohl die eigene konfessionelle Identität als auch das gemeinsame Leben. Das Andere kennen zu lernen und zu akzeptieren, ohne es sich notwendigerweise zu eigen zu machen, gehört zum Schulalltag. Dies findet Ausdruck in ökumenischen und konfessionellen Gottesdiensten für einzelne Jahrgänge und die Schulgemeinschaft sowie enger inhaltlicher Zusammenarbeit evangelischer und katholischer Lehrkräfte.

Der unterrichtliche Austausch über Lebens- und Glaubensfragen wird vertieft durch außerunterrichtliche gemeinsame Erfahrungen, wie beispielsweise

  • Aktionen der Schulseelsorge, z.B. zum Advent oder zur Fastenzeit
  • Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen und Personen, z.B. der Hospizarbeit und Zeitzeugen des Holocaust
  • ein Tagesausflug mit dem Jahrgang 8 nach Worms zu den Spuren des Judentums sowie der Reformation
  • Reflexionstage in der Klassenstufe 10
  • Jährliches Angebot einer Fahrt nach Taizé
  • Jährliches Angebot einer Irlandreise zu den Wurzeln des irischen Christentums

Darüber hinaus ist die Hildegardisschule Preisträger im "Trialog der Kulturen"-Schulwettbewerb der Herbert Quandt Stiftung. Unter dem Motto "Mensch, Natur, Kreatur - was sagen Judentum, Christentum und Islam?" führte unsere Schule ein ganzes Schuljahr lang zahlreiche Aktionen im Rahmen dieses interkulturellen Projektes durch, um auf diese Weise den interreligiösen Austausch und damit das gegenseitige Verständnis der Religionen zu fördern.

Stefan Speyer und Stephan Herrlich für die Fachschaften Ev. und Kath. Religion