Aktuelles

: „Mein bester Freund wohnt auf der anderen Seite“

Stephan Krawczyk an der Hildegardisschule

Wie war das Leben in der ehemaligen DDR, wie arrangierte man sich in einer Diktatur zwischen Anpassung und Widerstand? Darüber erzählte und sang der Bürgerrechtler und Liedermacher Stephan Krawczyk am 4. Dezember vor allen Schülerinnen der 10. Klassen im gut gefüllten Musiksaal der Hildegardisschule.

In seinem 90-minütigen Vortrag, den er selbst mit einem über 100 Jahre alten Bandoneon und Gitarre begleitete, zog Krawczyk einen weiten Bogen vom Beginn seiner Karriere über Verfolgung und Verhaftung in sowie Abschiebung aus der DDR und Maueröffnung bis zur Gegenwart, um schließlich seine Unzufriedenheit mit dem aktuellen Parteiengezänk zum Ausdruck zu bringen. Im Geschichtsunterricht gut vorbereitet, stellten die Schülerinnen kluge Fragen, die nicht nur Stephan Krawczyk zum Nachdenken anregten.

Ralph Erbar