Aktuelles

: Fünftklässlerinnen hinterfragen Mediennutzung

Die Medienscouts der Hildegardisschule, unterstützt von Frau Fluhr und Frau Knittweis, haben im Januar mit jeder 5. Klasse einen dreistündigen Workshop abgehalten, um über die Chancen und Risiken der neuen Medien aufzuklären. Die Kinder sprachen über die Regeln im Umgang mit Social Communities (z.B. WhatsApp), Chatregeln, das Recht am eigenen Bild und Datenschutz im Allgemeinen. So werden die Kinder z.B. häufig aufgefordert, ihre persönlichen Daten (Name, Adresse, Telefonnummer oder Geburtsdatum) herauszugeben, und sie tun dies auch oft unreflektiert. Zudem waren sie ganz überrascht, dass Fotos, die sie über WhatsApp verschicken, ohne nachzufragen, von WhatsApp verwendet werden dürfen.

Begleitend dazu fand am 31.1. ein Elternabend, geleitet von Frau Knittweis und Frau Fluhr und den beiden Medienscouts Marie und Romy, statt. Vor rund 50 Eltern wurden anhand der Folien (siehe Anhang) die Themen aufgegriffen und die Notwendigkeit der Begleitung der Kinder im Umgang mit dem neuen Medien herausgearbeitet. Am Ende konnten die Eltern noch Infomationsmaterial in Form von Flyern und Broschüren mitnehmen.

Hier finden Sie die Folien zur Medienkompetenz.

A. Knittweis